Thermografie/Wärmebildcheck

PV-Anlagen sind wartungsarm aber nur selten fehlerfrei.

Um die hohen Investitionen abzusichern und den größtmöglichen Ertrag zu erzielen sind außer der Reinigung regelmäßige Inspektionen der Anlage nötig – auch um die Gewährleistung durch Ihren Modulhersteller bei Bedarf zu sichern.

Viele Solar-/Photovoltaikanlagen erreichen nach einiger Zeit nicht mehr ihre installierte Leistung, und führen zu einer geringeren Energieausbeute.

Einzelne Bauteile arbeiten nicht mehr korrekt, oder Zellen fallen aus. Dies kann – von der Ertragsminderung abgesehen – Überhitzungen der Fehlerstellen auslösen. Diese sogenannten Hotspots können zu weiteren Schäden, bis hin zu Bränden führen.

Anhand Ihrer thermischen Signatur lassen sich diese Fehlerbilder ausgezeichnet mit der Wärmebildkamera festhalten und dokumentieren.

Selbstverständlich werten wir die Aufnahmen mit unseren TÜV Rheinland geprüften Kenntnissen für Sie aus. Über die Auswertung erhalten Sie einen fachlich kompetenten Bericht, den Sie bei Bedarf an Ihren Installateur weitergeben können.

Gehen Sie auf Nummer sicher und lassen Sie Ihre Anlage auch bei installierten SolarLog Geräten überprüfen.

Pressebericht Abel ReTec GmbH&Co. KG

 

  • Thermische Auffälligkeiten, die den Wirkungsgrad der Module negativ beeinflussen.
  • Überspannungsschaden nach Unwetter